Zum Hauptinhalt springen

Ing. Manuel Patrick Wutte

CEO Webduckz IT

Seit 2013 bin ich hauptberuflich als Software-Entwickler im Bereich Software-Integration bei einem führenden Konzern für Individual-Softwareentwicklung und Managed Hosting am Standort Klagenfurt tätig.

Meine Ausbildung begann ich an der HTL Mössingerstraße mit dem Schwerpunkt auf Telekommunikations- und Hochfrequenztechnik. Im Zuge dessen intensivierte ich auch meine Qualifikationen im Bereich der Softwareentwicklung - damals noch vorwiegend Java und PHP.

Während dieser Zeit beschäftigte ich mich auch intensiv mit dem Wirtschaftsrecht und Marketing, was ich mit den offiziellen Zertifizierungen EBC*L Level A sowie EBC*L Level B erfolgreich abgeschlossen habe.

Mit den Jahren begann ich dann mein Wissen und die Experience im Bereich der Softwareentwicklung weiter auszubauen. So kamen dann weitere Sprachen, wie beispielsweise C#, Python und Android, aber auch neue Frameworks und Technologien, wie beispielsweise AngularJS, ExtJS, Apache Struts Framework, Zend Framework, Laravel und CodeIgniter hinzu.

Neben regulären Datenbanksystemen, wie MySQL erweiterte ich dann meine Kompotenzen auch in den Bereichen Microsoft SQL-Server, Oracle, PostgreSQL oder auch MongoDB.

Ein weiterer großer Schwerpunkt ist die Netzwerktechnik und damit die verbundene Network-Security: also wie werden große Infrastrukturen geplant, wie werden diese provisioniert, und in welche VLANs teilt man diese am besten auf. Dazu zählen dann auch die Firewall-Themen, wo dann auch exakt festgelegt wird, welcher Service bzw. Port für welche Netzwerksegmente bzw. Clients überhaupt zugreifbar ist.

 

Eines ist jedoch Gewiss: die Zeit schreitet voran, und so werden immer wieder neue Technologien und Praktiken aufkommen. Daher ist es umso wichtiger, stets am Zahn der Zeit zu sein, um so immer die bestmöglichen Leistungen erbringen zu können.

Webduckz IT - Timeline

Aufbau einer neuen modularen Netzwerkarchitektur

Entwicklung eines voll modularen und autonomen Netzwerkes für mehr Optionen und mehr Flexibilität.

Umstellung auf IPv6

Zusätzliche Erreichbarkeit aller Server mittels IPv6-Adressen.

Umstieg auf eigene Nameserver

Einführung unser beiden Nameserver ns01.webduckz.systems sowie ns02.webduckz.systems als primäre Nameserver für unser Domainhosting.

Einführung HTTP/2 Hosting

Bei Bedarf stellen wir bei unseren Managed Hosting-Produkten auch das neue HTTP/2-Protokoll für parallele Verbindungen und noch schnellere Seitenladezeiten zur Verfügung.

Erste eigene Mailserver

Inbetriebnahme der ersten eigenen von uns gemanagten Mailserver und der SOGo-Groupware.

Bereitstellung der ersten Managed-Hosting-Server

Die ersten Webnodes mit "Managed Services" wurden in Betrieb genommen.

Gründung

Gründung und Eintragung des Unternehmens bei der Wirtschaftskammer Kärnten.